Willkommen bei Axel Tomforde

Im Laufe der Jahre habe ich einige Projekte begonnen. Nicht alle werden derzeit optimal betreut - dafür fehlt mir im Moment die Zeit. Aber nach und nach werde ich allen diesen Seiten eine schönere Optik spendieren.

Link zu dorfbahnhof.de
Die Eisenbahn ist mein hauptsächliches Hobby. Angeregt durch manch guten Internet-Auftritt von fotografierenden Hobbykameraden bekam ich Lust, einige meiner vielen Fotos ins Netz zu stellen. Dass ich an die Bildqualität derer, die mich anregten, in den seltensten Fällen herankommen würde, war mir klar. Also erübrigte sich erst einmal der Gedanke an eine Seite nach dem Motto "Meine schönsten Eisenbahnfotos". Ein Thema mußte her, das bis dato nicht oder nur in sehr geringem Umfang im Netz präsent war.

Nun verwandte ich schon so manchen Meter Negativ-Film-Material auf Fotos von Zügen und Bahnhöfen auf Nebenstrecken im deutschen Eisenbahnnetz. Im Internet gab es bereits viele schöne Fotos von Lokomotiven und Zügen. Die kleinen Bahnhöfe und Haltepunkte hingegen fanden kaum Beachtung - wenn nicht gerade ein Zug hindurchfuhr. Oder eben nur auf Seiten, die sich mit einer bestimmten Strecke befaßten und alle Stationen dieser Strecke mehr oder weniger ausführlich darstellten. Der kleinen Bahnstation an sich aber alle Aufmerksamkeit zu widmen, schien ein noch nicht so sehr beackertes Feld zu sein. Nach dem Einscannen einiger Bilder ging dann am 12.01.2001 die Website dorfbahnhof.de online. Inzwischen sind hier 57 Stationen zu sehen.



Link zu www.privatbahnalbum.de
Schöne und interessante Fahrzeuge waren seit jeher bei den Privatbahnen eingesetzt – nette Abwechslungen zum sonst allgegenwärtigen Einheitsauftritt der Deutschen Bahn AG. Das eine oder andere Foto hatte ich doch auch in meinem Archiv. Ob man das einfach mal anderen Leuten zeigen sollte? Der 01.06.2001 brachte also www.privatbahnalbum.de ins Netz.

Zu jenem Zeitpunkt schon bemerkte ein Freund eines Tages, er sehe Anzeichen einer "Domain-Mania" bei mir. Wenn der gute Jan damals gewußt hätte, was noch alles kommen sollte...! Mittlerweile hatte ich nämlich ganz einfach Spaß am Erstellen von Internet-Seiten gefunden. Nicht mehr - und auch nicht weniger. Um es noch einmal klarzustellen: ich bin mir der Tatsache bewußt, daß andere Leute viel besser fotografieren können als ich, und ich bin auch durchaus nicht der Meinung, man müsse meine Bilder unbedingt gesehen haben. Aber vielleicht will sie ja jemand sehen?!



Link zu eisenbahnerinnerungen.de
Aber irgendwann mussten sie ja doch ins Netz: einige meiner "sonstigen" Eisenbahnbilder, die nicht ins Konzept der beiden bereits bestehenden Websites paßten, weil deren Titel das jeweils zu zeigende Thema ja doch recht stark einschränkten – Dorfbahnhöfe und Privatbahnen eben. Als "den Rest" aufnehmende Internet-Präsenz mußte also am 01.10.2001 noch eisenbahnerinnerungen.de den Dienst aufnehmen.



Link zu blaulichtfahrzeuge.de
Ich habe noch ein Nebenhobby: Wohl jeder Junge interessiert sich für die Fahrzeuge von Polizei und Feuerwehr. Nun, ich habe mein diesbezügliches Interesse bewahrt und so im Laufe der Jahre auch derartige Einsatzfahrzeuge fotografiert, wenn es sich anbot. Im Netz zeigen? Ja, warum denn nicht ...

Also rasch noch eine neue Domain gesichert: Unter www.blaulichtfahrzeuge.de bewundert der interessierte Internetsurfer seit dem 16.03.2003 meine entsprechenden Fotos. In diesem Rahmen habe ich das Angebot auch gleich um Aufnahmen von Fahrzeugen des Technischen Hilfswerks und verschiedener anderer Hilfsorganisationen und Rettungsdienste erweitert.
Aber ich muss zugeben: Diese Seite wird von mir wirklich stiefmütterlich behandelt. Es müsste so viel daran verbessert werden, und dazu fehlt mir dann doch die Zeit.



Link zu bahnhofsbilder.de
Seit dem 04.08.2003 zeige ich meine Aufnahmen zu den Stadtbahnhöfen meiner Heimatstadt Hamburg auf bahnhofsbilder.de. Mit der Zeit habe ich auch einige historische Ansichtskarten zum Thema gesammelt, die ich hier ebenfalls zeige.

In diesem Zusammenhang schienen mir dann auch meine weiteren historischen Ansichtskarten von Bahnanlagen in ganz Deutschland einfach zu schade, um sie immer nur allein betrachten zu können. Daher fügte ich am 01.12.2006 noch die Rubrik "Historische Ansichtskarten" ein.